Cranberry-Hefezopf

Hefezopf mit Cranberries.

Hefezopf erinnert mich immer so sehr an meine Kindheit. Lecker mit Hagelzucker und Rosinen. Rosinen! – bei diesem Stichwort werden viele aber schon aufschreien. Genau deshalb hab ich mich bei meinem Rezept für die sauer-süßen Cranberries entschieden, die ich so sehr liebe. Am liebsten packe ich sie morgens in mein Müsli, aber auch in meinem Hefezopf machen sie sich ganz fantastisch. Genug geredet hier kommt das Rezept:

 

Zutaten

  • 50 g Butter
  • 300 g Milch
  • 20 g frische Hefe (ein halber Würfel)
  • 40 g Zucker
  • 550 g Mehl
  • 150 g getrocknete Cranberries
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei, zum Bestreichen
  • Hagelzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung

1. Schnapp dir eine große Schüssel und fette diese mit Butter ein.

2. Die Hefe in 100 g Milch leicht erwärmen und zusammen mit dem Mehl, dem Zucker und der restlichen Milch verkneten.

3. Cranberries und eine Prise Salz hinzugeben und weiter kneten.

4. Den Zeig mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort ca. eine Stunde ruhen lassen.

5. Den Teigkloß in drei gleich große Stücke teilen und in länglich ausrollen. Zu einem Zopf flechten und auf ein Backblech legen. Das Blech mit einem Tuch oder Frischhaltefolie bedecken und nochmals eine halbe Stunde ruhen lassen.

6. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

6. Nachdem sich unser Zopf genügend ausgeruht hat, mit einem verquirlten Ei bestreichen und mit Hagelzucken bestreuen.

7. Ab damit in den Ofen und bei 180°C 30 Minuten backen.

goldbrauner Hefezopf mit Cranberry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s