Mini-Franzbrötchen

Mein Freund und seine Hamburger Wurzeln machen es für mich natürlich unmöglich an Franzbrötchen vorbeizukommen. Natürlich komm ich nicht an die seiner Lieblingsbäckerei in Hamburg ran, aber dafür platzen meine Mini-Franzbrötchen geradezu vor Liebe. In Miniform sind sie dann auch noch mit einem Haps verputzt und sehen zudem noch goldig aus. Das Rezept zu diesen kleinen Nordlichtern möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

franzbrötchen_08.jpg

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 50 g weiche Butter in Stücken
  • 70 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Milch

Für die Zucker-Zimt-Füllung

  • 100 g kalte Butter
  • 120 g Zucker
  • etwas Wasser
  • 2 TL Zimt

franzbrötchen_15

1. Milch, Zucker und Hefe leicht in einem Topf erwärmen bis sich die Zutaten zu einer gleichmäßigen Flüssigkeit vermengt haben

2. Mehl, Butter und Salz zusammen mit der Flüssigkeit zu einem schönen Teig kneten. Den Teig in eine eingefettete Schüssel legen, abdecken und alles an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.

3. Nach 30 Minuten den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen. Nun die eine Hälfte des Teiges mit Butterscheiben bedecken, die andere Hälfte darüberklappen und nochmal mit dem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen.

4. Die Teigplatte nun jeweils ein Drittel von rechts und link in die Mitte klappen, sodass die Ecken übereinander liegen. Nun die Platte für eine viertel Stunde in den Kühlschrank packen.

5. Nachdem der Teig nun schön durchgekühlt ist, zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Anschließend den Zucker mit dem Zimt mischen.

6. Nun die Teigplatte zu einem großen Rechteck ausrollen und mit Wasser bestreichen. Die Zucker-Zimt-Mischung darüber verteilen und von der Längsseite aufrollen.

7. Die Teigrolle nun in ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden. Danach die Scheiben aufrecht auf die vorbereiteten Backbleche legen.

8. Nimm dir nun einen Kochlöffel zur Hand und drücke die Scheiben in der Mitte ein, sodass sich die inneren Scheiben nach außen drücken. Die Franzbrötchen nun mit Frischhaltefolie abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.

9. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

10. Nachdem die Franzbrötchen noch etwas an Umfang zugenommen haben, kommen sie direkt in den vorgeheizten Backofen. Hier werden sie für 20 Minuten goldbraun gebacken.

11. Etwas abkühlen lassen und servieren.

Franzbrötchen

Franzbrötchen

franzbrötchen_02

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s