Himbeer-Mascarpone Törtchen

Himbee-Mascarpone Törtchen

Jeder hat sie und jeder schätzt sie – Kindheitsfreundchaften. Sie haben einiges durchgemacht, viel erlebt, gelacht, gestritten, aber eines sind sie nie – zerbrochen. So eine Kindheitsfreundin habe auch ich. Meine Freundin Bine begleitet mich schon mein ganzes Leben. 5 Jahre Altersunterschied haben uns eigentlich nie gestört und trotz Studium, Ausbildung und Umzug besteht unsere Freundschaft schon 25 Jahre. Zu ihrem 30. Geburtstag wusste ich, dass ich einfach ein ganz besonderes Geburtstagstörtchen für sie backen muss, auch um mich für diese tolle jahrelange Freundschaft zu bedanken. Viel Zucker, Mascarpone und Sahne stecken in dieser Torte aber auch eine ganze Menge Liebe und Zeit, die dieses Törtchen zu etwas ganz besonderem machen.
Wenn ihr auch so einen tollen Menschen habt, zu dem ihr einfach mal Danke sagen wollt oder dem ihr einfach eine Freude machen möchtet, dann kommt hier das Rezept zum Törtchen.

Himbeer-Mascarpone Törtchen

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 100 ml Eierlikör
  • 4 Eier

Für die Himbeer-Füllung:

  • 300 g gefrorene Himbeeren
  • etwas Orangensaft
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Speisestärke

Für die Mascarpone Creme:

  • 200 ml Sahne
  • 100 g Mascarpone
  • 2 Päckchen Vanillezucker

Für das Frosting:

  • 100 g weiße Schokolade
  • 150 g Mascarpone
  • 200 g frische Himbeeren
  • 100 g Puderzucker
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Für das Topping:

  • Eine Packung Zartbitter Kuvertüre

Für die Baiser Tupfen:

  • 2 Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • Eine Prise Salz
  • 1 TL Speisestärke
  • 1/2 TL Weißweinessig
  • rosa Lebensmittelfarbe

geburtstagstorte_14.jpg

1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

1. Zuerst kümmern wir uns um den Teig. Hierfür Butter mit Vanillezucker uns Zucker zu einer schaumigen Masse verrühren. Die Eier nach und nach hinzugeben und Mehl und Backpulver hinterher. Ganz zum Schluss den Eierlikör unterrühren.

2. Den Teig in eine Springform geben und für eine Stunde in den Ofen packen.

3. In der Zwischenzeit die Himbeeren in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen Zucker, Orangensaft und Vanilliezucker hinzugeben und köcheln lassen. Speisestärke hinzugeben und nochmals aufkochen lassen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4. Nun gehts zur Creme. Für diese die Sahne zusammen mit einem Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Danach die Mascarpone mit dem anderen Päckchen Vanilliezucker verrühren. Die Sahne unter die Mascarponemasse heben und für 20 Minuten kühl stellen.

5. Nachdem der Teig gut ausgekühlt ist zweimal in der Mitte teilen, sodass drei Böden entstehen. Auf den untersten einen Esslöffel Himbeerkompott geben bis ca. 1 cm vom Rand verstreichen. Die Mascarponemasse darauf und verstreichen. Hierfür am besten einen Tortenring zur Hand nehmen. Den zweiten Tortenboden darauflegen und die nächste Schicht Himbeeren- und Mascarponemasse darauf verteilen. Den letzten Boden darauflegen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

6. Ist die Torte schön durchgekühlt machen wir uns an das Frosting. Die Schokolade im Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen und abkühlen lassen. Die frischen Himbeeren pürieren und durch ein Sieb drücken.

7. Nun die Mascarpone mit dem Mark der Himbeeren cremig rühren. Die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Die Schokolade mit der Himbeer-Mascarponemasse verrühren, danach die Sahne unterheben.

8. Nun wird die Torte mit dem Frosting verziert. Danach nochmal ab ins Kühle.

9. Jetzt gehts ans Baiser. Hierfür schlagen wir unser Eiweiß zusammen mit dem Salz steif. Nach und nach wird nun der Zucker untergerührt. Glänzt das Eiweiß schön geben wir Speisestärke und Essig hinzu und verrühren alles. Ganz zum Schluss je nach Geschmack die Lebensmittelfarbe hinzugeben.

10. Die Eiweißmasse kommt nun in einen Spritzbeute und wird auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gespritzt. Die Tupfen kommen nun für 30 Minuten bei 100 °C in den Ofen.

11. Die Kuvertüre habe ich nun nur noch in der Mikrowelle zum schmelzen gebracht und über das Törtchen gegeben, sodass sie am Rand leicht nach unten läuft. Die Baisertupfen darauf verteilt und fertig.

geburtstagstorte_04.jpg

geburtstagstorte_06.jpg

geburtstagstorte_20.jpg

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s